Kontakt | So finden Sie uns | Impressum | English


 

GC Delhi.Gurgaon
#
#
Über uns Standort Büros & Services Aktuelles Netzwerk Links
# #
Veranstaltungen Veranstaltungen 2015 Veranstaltungen 2014 Veranstaltungen 2013 Veranstaltungen 2012 Veranstaltungen 2011 Veranstaltungen 2010 Veranstaltungen 2009 Veranstaltungen 2008 Presse & News Stockwerkspläne Feiertage in Indien Feiertage in Deutschland #

Veranstaltungen 2016 und 2017

16.03.2017: Wirtschaftstag Indien bei der IHK Rhein-Neckar

Am 16. März findet der Wirtschaftstag Indien bei der IHK Rhein-Neckar in Mannheim statt. Auf dem VIII. Wirtschaftstag berichten Indien-erfahrene Unternehmer von ihren individuellen Herausforderungen und stellen ihre Lösungen vor. Daneben stehen auch aktuelle Themen wie Wirtschaftswachstum, Nachwehen der Bargeldreform und die einheitliche Mehrwertsteuer auf dem Programm. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der IHK Rhein-Neckar.


06.02.2017: Seminar „Demystifying the Union Budget 2017” mit Rödl & Partner, Advantage Austria und der Deutsch-Indischen Handelskammer

Unter dem Titel „Demystifying the Union Budget 2017“ lud das German Centre am 06. Februar gemeinsam mit Rödl & Partner, Advantage Austria und der Deutsch-Indischen Handelskammer zu einem Seminar ein. Herr Gaurav Khanna und Herr Anand Khetan von Rödl & Partner präsentierten den Teilnehmern eine Einschätzung der kurz zuvor bekanntgegebenen Haushaltsplanung der indischen Regierung. Erstmals wurde das Budget bereits am 01. Februar, vier Wochen früher als bisher, veröffentlicht. Während das Budget einige Neuerungen aufweist, wie die Senkung des Körperschaftssteuersatzes für kleine und mittlere Unternehmen auf 25 Prozent, wurde deutlich, dass keine gravierenden Änderungen verabschiedet wurden. Dies ist, den Experten zufolge, der bevorstehenden Einführung der Goods and Services Tax geschuldet, die für den 01. Juli 2017 festgelegt wurde.


20.01.2017: Praxisworkshop „Steuern 2017 in Indien“, gemeinsam mit Mohinder Puri & Co.

Am 20. Januar war das German Centre Gastgeber eines Praxisworkshops zum Thema „Steuern 2017 in Indien“. Teilnehmer waren Geschäftsführer deutscher Unternehmen in Delhi und Umgebung. Frau Saskia Bonenberger, Leiterin des German Desks bei Mohinder Puri & Co., führte durch die Veranstaltung mit den Themen Steuercompliance, Steuer-Projektarbeit, Steuerprüfung und gab Einblicke in neue Entwicklungen in der indischen Finanzverwaltung, wie die Einführung digitaler Beschwerdeverfahren. Ebenso auf der Agenda standen die "Demonetisierung" und ihre Auswirkungen, sowie die geplante Einführung der Goods and Services Tax.


01.12.2016: Frühstücksseminar "Employment of Expatriates in India" in Kooperation mit IFCCI und Luther Corporate Services

Beschäftigung von Expatriates in Indien war das Thema des letzten Frühstücksseminars, das das German Centre gemeinsam mit Luther Corporate Services Pvt. Ltd. und der Indisch-Französischen Auslandshandelskammer IFCCI organisierte. Alexander Koczian, Geschäftsührer von Luther Corporate Services leitete die Präsentation und gab den Gästen Einblicke in verschiedene Aspekte die bei der Beschäftigung von Expatriates zu berücksichtigen sind. Beginnend bei Steuergesetzen, über indisches Arbeitsrecht und Visaregularien bis hin zu Formalitäten bei der Anmeldung in Indien, traf das Thema auf großes Interesse bei den Seminarteilnehmern, unter denen viele Personalverantwortliche waren. Bei der anschließenden Diskussionsrunde und am Büfett wurden weitere Detailfragen besprochen und neue Kontakte geknüpft.


21.11.2016: Delegationsbesuch aus Rheinland-Pfalz

Am 21. November war eine Delegation um den Wirtschaftsminister von Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing zu Gast im German Centre Delhi.Gurgaon. Der Besuch fand im Rahmen eines mehrtägigen Aufenthaltes in New Delhi, Mumbai, Pune und Ahmedabad statt. Neben Abgeordneten des Landtags waren auch Unternehmer aus Rheinland-Pfalz Teil der Delegation. Die Geschäftsführerin des German Centres, Dr. Jana Helbig gab einen Überblick über den Wirtschaftsstandort Indien. Im Anschluss bot Herr Adarsh Mehta, Gründer und Geschäftsführer der Firma TESTTailor Einblicke in die Personalsuche. Über die steuerrechtlichen Rahmenbedingungen informierte Herr Michael Wekezer von Rödl & Partner India Pvt. Ltd.


17.10.2016: Diwali-Feier im German Centre

Es ist Tradition im German Centre gemeinsam mit unseren Mietern das Lichterfest Diwali zu feiern. Zuerst gibt es eine sogenannte Pooja in traditioneller Kleidung, im Anschluss ist Zeit, sich untereinander auszutauschen oder Kontakte mit neuen Mietern zu knüpfen.

Diwali kann man mit Weihnachten und Sylvester in Europa vergleichen. Für Inder ist es das wichtigste Fest des Jahres, das im Kreise der Familie begangen wird. Häuser werden mit prächtigen Lichterketten geschmückt und traditionell Süßigkeiten verschenkt. Hauptattraktion sind die abendlichen Feuerwerke, die in ganz Indien stattfinden. 


26.-27.10.2016: German Centres auf der Global Connect 2016, Messe Stuttgart - jetzt Einzelgespräche buchen!

Als Forum für Export und Internationalisierung, Messe und Kongress bietet die Global Connect Informationen von der Planung erster Schritte in internationale Märkte bis hin zur Optimierung bestehender Auslandsengagements. Mehr als 160 Aussteller und über 40 Auslandshandelskammern (AHK) präsentieren ihre Dienstleistungen und Produkte, darunter auch die German Centres! Besuchen Sie uns am Stand 2B10.  

Buchen Sie Einzelgespräche mit den Geschäftsführern der German Centres aus China, Indien, Mexiko, Russland und Singapur über das Match-Making-Tool unter www.gc-matching.com
 
Am 27.10.2016 sind wir auf folgenden Veranstaltungen präsent: 

Mehr Informationen gibt es auf der Webseite der Global Connect. Gerne senden wir Ihnen kostenlose Eintrittskarten zur Messe zu. Melden Sie sich einfach unter germancentre@LBBW.de.

Wir freuen uns auf Sie!


26.09.2016: Delegationsbesuch aus Thüringen

Eine Wirtschaftsdelegation aus Thüringen besuchte Indien vom 21. bis 27. September. Die Delegation wurde von Staatssekretär Georg Maier geführt und besuchte Neu-Delhi, Pune, Bangalore. Das German Centre Delhi.Gurgaon begrüßte die Delegation am 26. September in ihren Räumlichkeiten. Nach dem Frühstück, Networking-Gelegenheiten sowie einer kurzen Führung durch das German Centre folgten Präsentationen von Dr. Jana Helbig, Geschäftsführerin des German Centres Delhi.Gurgaon zum Thema "Erfahrungen deutscher Unternehmen in Indien" und "Erfolgsfaktoren für deutsche Unternehmen in Indien" sowie von Thomas Hundt, Direktor, Germany Trade & Invest (GTAI) zum Thema "Indien: ein Subkontinent, 1,3 Milliarden Menschen, unzählige Möglichkeiten".


21.09.2016: Business Meet – Deutsche Botschaft, Deutsch-Indische Handelskammer und das German Centre Delhi.Gurgaon

Das German Centre Delhi.Gurgaon war Gastgeber des Business Meets, welches regelmäßig von der Deutschen Botschaft, der Deutsch-Indischen Handelskammer (IGCC) sowie dem German Centre Delhi.Gurgaon organisiert wird. Gastredner war Dr. Reinhold Festge, Präsident des VDMAs (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.). Dr.Corinna Fricke, Leiterin der Wirtschaftsabteilung der Deutschen Botschaft New-Delhi, Bernhard Steinrücke, Hauptgeschäftsführer der Deutsch-Indischen Handelskammer in Mumbai und Dr. Jana Helbig, Geschäftsführerin des German Centre Delhi.Gurgaon leiteten das Treffen. Die Teilnehmer diskutierten die deutsche Maschinenbauindustrie in Indien, die Auswirkungen der GST (Goods and Services Tax) Bill sowie das Wirtschaftsklima in Indien. Nach der Diskussionsrunde, bei welcher die Referenten Fragen der Teilnehmer beantworteten, tauschten sich die Teilnehmer bei dem nachfolgenden Lunch weiter aus.


10.08.2016: B2B Workshop: Interim Management, German Centre Delhi.Gurgaon & X-PM India

Globalisierung, neue Technologien, der zunehmende Leistungsdruck sowie die Notwendigkeit schnell auf wirtschaftliche Veränderungen zu reagieren, erfordert flexibles Handeln von Unternehmen. Das Management steht beispielsweise bei der Personalplanung vor der Herausforderung neue Methoden und Möglichkeiten einzusetzen. Aus diesem Grund werden zunehmend Interim Manager in Unternehmen eingesetzt, die anspruchsvolle Projekte auf hoher Ebene ausführen sollen. Um einen Überblick über das Konzept und die Notwendigkeit des Interim Managements zu geben, organisierte das German Centre Delhi.Gurgaon in Zusammenarbeit mit X -PM einen interaktiven Workshop (Sprecher: Ranjit Shastri - Geschäftsführer von X -PM Indien). 


01.07.2016: Frühstücksseminar: “Modernisierung und Innovation im indischen Mittelstand”, German Centre Delhi.Gurgaon & GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit)

Wirtschaftliches Wachstum steht in Indien ganz vorne auf der politischen Agenda. Der indische Mittelstand mit seinen kleinsten, kleinen und mittleren Unternehmen (KKMU) soll hierbei die treibende Kraft werden, allerdings stellen internationaler Wettbewerb und der Druck, mit Ressourcen, wie Energie, Wasser und anderen Rohstoffen effizienter umzugehen und ökologisch nachhaltiger zu produzieren, Herausforderungen dar. Das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat mit der GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) ein Programm ins Leben gerufen welches darauf ausgerichtet ist die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, Politik und Forschung zu stärken. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, neue Technologien, Produkte, Prozesse oder Geschäftsmodelle zu initiieren, einzuführen und zu verbreiten.Um die daraus resultierenden Geschäftsmöglichkeiten für deutsche / europäische und indische Unternehmen zu veranschaulichen, lud das German Centre Delhi.Gurgaon mit der GIZ interessierten Unternehmen zu einer interaktiven Networking-Sitzung ein. 


28.06.2016: India Day 2016

Indiens Wirtschaft hat sich erholt und an Dynamik gewonnen. Das Wirtschaftswachstum lag in der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt im Haushaltsjahr 2015 / 2016 bei 7,4 %, während das Wachstum der anderen BRICS Staaten abnimmt. Indien zählt damit nach wie vor zu den am stärksten expandierenden Volkswirtschaften der Welt. Aktuelle Reformen im Gesellschaftsrecht sollen insbesondere private Unternehmen animieren, Geschäfte in Indien zu machen, wie spezielle Infrastrukturprojekte der ‚Make in India‘ Kampagne. Diese und viele weitere Themen werden im Fokus des diesjährigen „India Day 2016“ stehen. Im Geschäft mit Indien ergeben sich viele landesspezifische Fragen, die sich nicht einfach beantworten lassen. Renommierte Indienkenner werden in Vorträgen und hochkarätig besetzten Diskussionsrunden im Rahmen des India Day 2016 zu aktuellen Entwicklungen in der indischen Wirtschaft und Politik ebenso Stellung beziehen wie zum Umgang mit Korruption und anderen Herausforderungen. Durch die Einbindung von „Hidden Champions“ mit langjähriger Erfahrung in Indien bietet die Veranstaltung ein exzellentes Forum für den praxisbezogenen Erfahrungsaustausch. 

Zeit: 28. Juni 2016, 9:00 bis 18:00 Uhr 
Ort: Congress-Centrum Nord Kölnmesse 
Deutz-Mülheimer-Straße 111, 50679 Köln 
Programm: India Day


20.06.2016: GIRT Berlin

Mit einem Wirtschaftswachstum von über 7% ist Indien ein interessanter Markt für ausländische Investoren. Die deutschen Exporte nach Indien legten letztes Jahr um fast 10% zu und wirkten sich somit positiv auf den Handel und die deutschen Investitionen aus. Immer mehr Unternehmen zieht es in den indischen Markt, doch welche Risiken und Herausforderungen birgt der indische Markt? Welche kulturellen Unterschiede sind zu beachten im Umgang mit Geschäftspartnern oder Mitarbeitern bzw. was sind die Besonderheiten des indischen Personalmanagements? Dr. Jana Helbig, Geschäftsführerin des German Centre Delhi.Gurgaon, zeigt worauf es bei dem Indien-Engagement ankommt. 

Zeit: Montag 20. Juni 2016, 19:00 Uhr
Ort: c/o Rödl & Partner, Straße des 17. Juni 106, 10623 Berlin, 
Besprechungsraum, 13. Ebene
ProgrammGIRT_Berlin


16.06.2016: GIRT Stuttgart

Personalsuche und -auswahl, das langfristige Halten von gutem Personal, Mitarbeiterführung und die jährlichen Gehaltsanpassungen sind wichtige Themen für jedes Unternehmen im Indiengeschäft. Was sind die Besonderheiten des Personalmanagements in indischen Tochtergesellschaften? Was sind die wichtigsten Unterschiede zu deutschen Mitarbeitern, die es bei indischen Mitarbeitern zu beachten gibt und wo könnten vermeidbare Reibungspunkte entstehen? Dr. Helbig, Geschäftsführerin des German Centre Delhi.Gurgaon, zeigt an Beispielen aus ihrer Unternehmenspraxis und von Mietern im German Centre Delhi.Gurgaon was man beachten muss. Die Betriebswirtin Dr. Helbig ist seit mehr als 10 Jahren im Indiengeschäft tätig. Neben diversen Studien- und beruflichen Aufenthalten in Kanada, den USA, China und Indien arbeitete Dr. Helbig u.a. auch bei der Deutsch-Indischen Handelskammer in Düsseldorf. 

Zeit: Donnerstag, den 16. Juni 2016 um 18:00 Uhr
Ort: Speisemeisterei, Stuttgart
Programm: GIRT_Stuttgart


15.06.2016: Traditionelles Jahrestreffen der Deutsch-Indischen Handelskammer: 60-jähriges Jubiläum

Das diesjährige Jahrestreffen der Deutsch-Indischen Handelskammer steht ganz im Zeichen der erfolgreichen deutsch-indischen Zusammenarbeit, denn vor 60 Jahren (am 14.01.1956) wurde die Deutsch-Indische Handelskammer (IGCC, AHK Indien) in Mumbai gegründet. Um auf 60 erfolgreiche Jahre zurückzublicken, wird eine Festschrift herausgegeben. Des Weiteren werfen die Veranstalter einen Blick auf die aktuelle Situation in Indien und die Wirtschaftsreformen des Indischen Premierministers Modi. Referenten sind u.a. H.E. Dr. Martin Ney, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Indien und H.E. Gurjit Singh, indischer Botschafter in Deutschland. Anschließend folgt eine Podiumsdiskussion zum Thema “60 years of successful Indo-German Cooperation”, moderiert von Bernhard Steinrücke, Hauptgeschäftsführer, AHK Indien. Das German Centre Delhi.Gurgaon ist ein Sponsor der Veranstaltung. 

Zeit: Mittwoch, 15. Juni 2016 Uhrzeit: 09:00 – 15:00 Uhr 
Ort: Rheinterrasse Düsseldorf, Joseph-Beuys-Ufer 33, 40479 Düsseldorf
Programm: Jahrestreffen_Deutsch-Indische Handelskammer


27.05.2016: Frühstücksseminar "Directors' responsibilities under Companies Act, 2013 - Know your enhanced role!" in Kooperation mit PwC

Mit PwC als Kooperationspartner handelte diese Frühstücksseminar von den neuen Verantwortungen und Aufgabenbereichen von Geschüftsführern nach den Company Acts von 2013, 2015 und dem geplanten von 2016. Die Companies Acts sollen das indische System an globale Corporate Governance Regeln anpassen. Führungskräfte sollen mehr direkt zur Verantwortung gezogen werden können und generell mehr Informationen offenlegen. Verstöße gegen die neuen Regelungen ziehen strenge Strafen nach sich.
Harpreet Singh von PwC erklärte in diesem Zusammenhang, wie man ein gutes Compliance Framework aufbaut, das interne Rechnungswesen steuert, welche der Vorschriften der Acts auf welche Unternehmensformen zutreffen, wie effektives Risikomanagement funktioniert und welches Ansätze zu Corporate Social Responsibility bestehen. Neben dem aufschlussreichen Vortrag bot auch dieses Frühstücksseminar reichlich Gelegenheit zum Netzwerken.


 


28.04.2016: Frühstücksseminar mit EY und IFCCI zum Thema “Women Safety at Work”

Zusammen mit Ernst & Young und IFCCI organisierte das German Centre Delhi.Gurgaon ein Frühstücksseminar zum Thema Sicherheit für Frauen am Arbeitsplatz. Kanika Bhutani von EY stellte verschiedene potentiell kritische Szenarios dar und präsentierte mögliche Lösungsansätze. Neben generellen Sicherheitshinweisen wurde dabei auch das für Frauen in Indien sehr wichtige sichere Erreichen des Arbeitsplatzes und abends der Heimweg thematisiert. Verschiedene Maßnahmen, die die Firmen der Teilnehmenden durchführen, wurden ausgetauscht und diskutiert. Auch inwiefern der Einsatz moderner Kommunikationsmittel und die rechtlichen Verpflichtungen für Unternehmen ab einer bestimmten Größe die Sicherheitslage für Frauen weiter entspannen kann, wurde ausgiebig dargelegt. Besonders die rege Diskussion und der Austausch der Teilnehmenden bereicherten die Veranstaltung und zeigten wie wichtig dieses Thema in Indien noch immer ist.


12./14.04.2016: India Budget 2016/17 and other recent developments, Frankfurt/Hamburg

Indien hat die Aufmerksamkeit der Weltgemeinschaft gewonnen und erscheint als Lichtblick unter den anderen Entwicklungsländern, einschließlich Europa, Lateinamerika, China und Afrika. Im Jahr 2015 hat die Wachstumsrate des Landes mit 6,9% sogar China übertroffen und steht somit weltweit an erster Stelle. Am 29. Februar 2016 hat der indische Finanzminister, Arun Jaitley den Haushaltsentwurf bekannt gegeben, der vor allem auf der „Erneuerung Indiens“ fokussiert ist.

Vor diesem Hintergrund veranstaltete PwC in Zusammenarbeit mit dem Centre Delhi.Gurgaon, dem OAV - German Asia-Pacific Business Association sowie der indischen Botschaft in Frankfurt u. Hamburg eine Informationsveranstaltung zum Thema „India Budget 2016/17 and other recent developments". Hauptredner waren Gurjit Singh, Botschafter von Indien in Deutschland und Raveesh Kumar, Generalkonsul Indiens in Frankfurt. Des Weiteren analysierten PwC-Experten wie Ketan Dalal (Partner), Hansjoachim Köhler (Partner), Iris Winkler (Senior Manager) sowie Nicolas Ramm (Manager) zusammen mit dem German Centre Delhi.Gurgaon und dem OAV - German Asia-Pacific Business Association, die Änderungen durch den neuen Haushaltsentwurf und erläuterten weitere neueste Entwicklungen in Indien. Dr. Jana Helbig, Geschäftsführerin des German Centre Delhi.Gurgaon informierte die Teilnehmer über die Erfolgsfaktoren deutscher Unternehmen in Indien.

Programm: India Budget 2016/17 and other recent developments
Termine und Standorte:
Dienstag, 12. April 2016, PwC Niederlassung in Frankfurt
Donnerstag, 14. April 2016, PwC Niederlassung in Hamburg
 


06.04.2016: Warum Sie an Indien als Markt nicht vorbeikommen – Informationen, Erfahrungen, Networking, Düsseldorf

Mehr und mehr deutsche Unternehmen sind in Indien aktiv oder planen den Markteintritt. Was sind die Hauptfaktoren für eine Erfolgsgeschichte Ihres Unternehmens in Indien? Auf diese wichtige Frage erhielten die Teilnehmer auf dem Seminar in Düsseldorf von Indienexperten aus Deutschland und aus Indien Antwort. Neben einem Überblick zum politischen und wirtschaftlichen Geschehen sowie Neuigkeiten zum indischen Budget 2016, erfuhren die zahlreichen Teilnehmer mehr zu “Banking in und mit Indien”, zur richtigen “Indienstrategie”, sowie wichtigen Tipps zur Kommunikation mit Kunden und Mitarbeitern. Eine Diskussionsrunde mit indienerfahrenen Unternehmern schloss das Programm ab. Veranstalter waren die Stadtsparkasse Düsseldorf, die Deutsch-Indische Handelskammer, das German Centre Delhi.Gurgaon, die IHK Düsseldorf, die Unternehmensberatung Maier + Vidorno und der OAV. Dr. Jana Helbig, Geschäftsführerin des German Centres Delhi.Gurgaon, hielt einen Vortrag zu den Erfolgsfaktoren in Indien.  

Zeit: 06.04.2016, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
Ort: Stadtsparkasse Düsseldorf, Berliner Allee 33, 40212 Düsseldorf
ProgrammWarum Sie an Indien als Markt nicht vorbeikommen


05.04.2016: Warum Indien in Ihrer Asien-Strategie nicht fehlen darf - Vertrieb, Erfolgsfaktoren, Networking, München

Finden sich Modis Ambitionen wieder? Gibt es „die“ Indienstrategie? Was sind die Erfolgsfaktoren?
Indien ist nach Jahren des moderaten Wachstums wieder in den Fokus der Weltwirtschaft gerückt. So zog seit dem Amtsantritt von Premierminister Modi auch die Zahl der Investitionen deutscher Unternehmen in Indien wieder an. Aktuell ist Indien das Land mit dem höchsten prognostizierten Wachstum aller großen Schwellenländer. Die Veranstaltung in München bot Unternehmen erfolgreich die Gelegenheit, sich über Marktpotentiale sowie Chancen und Risiken im Indiengeschäft zu informieren. Die Organisatoren waren das German Centre Delhi.Gurgaon in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Indischen Handelskammer, der IHK für München und Oberbayern, dem OAV, der Unternehmensberatung Maier+Vidorno und der BayernLB. Erfahrene Indien-Experten aus Deutschland und Dr. Jana Helbig, Geschäftsführerin des German Centres Delhi.Gurgaon, berichteten über die aktuellen Entwicklungen und gaben praxisnahe Tipps und Anregungen. 

Zeit: 05.04.2016, 09:15 Uhr bis 14:00 Uhr
Ort: Palais Dürckheim, Türkenstraße 4, 80333 München
Programm: Warum Indien in Ihrer Asien-Strategie nicht fehlen darf: Vertrieb, Erfolgsfaktoren, Networking.


04.04.2016: „Make in India“ – Warum Sie an Indien als Markt nicht vorbeikommen! Informationen, Erfahrungen, Networking, Nürnberg

Intensiver Indien-Workshop informierte über Marktchancen: Finden sich Modis Ambitionen wieder? Gibt es „die“ Indienstrategie? Welche Erfolgsfaktoren gibt es?

Das südasiatische Schwellenland ist dabei, sich einem Imagewechsel zu unterziehen. Vor allem in der Außenpolitik des neuen Amtschefs Narendra Modi stehen die Zeichen auf Veränderung. Mit den Initiativen „Make in India“ und „Make in India Mittelstand“ wirbt die indische Regierung offensiv um Investitionen deutscher Firmen. Bürokratische Hürden sollen abgebaut, die indische Infrastruktur weiterentwickelt und die Geschäftsbedingungen für ausländische Firmen und Investoren verbessert werden. Um einen Überblick über die gegenwärtige Situation und die vielen Möglichkeiten zu vermitteln, lud die Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken, das Indische Generalkonsulat München, die Deutsch-Indische Handelskammer, der OAV (German Asia-Pacific Business Association), das German Centre Delhi.Gurgaon, Maier+Vidorno sowie Euro-Asia Consulting (EAC) zu einer informativen Veranstaltung ein, die von zahlreichen Teilnehmern besucht wurde. Dr. Jana Helbig, Geschäftsführerin des German Centre Delhi.Gurgaon, hielt einen Vortrag zu den Erfolgsfaktoren in Indien.

Zeit: 04.04.2016, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
Ort: IHK Nürnberg für Mittelfranken, Raum Nürnberg, Ulmenstraße 52, 90443 Nürnberg
Programm: IHK Nürnberg


15.03.2016: Delegation der Eberle-Butschkau-Stiftung im German Centre Delhi.Gurgaon

Eine Gruppe von Stipendiaten der Eberle-Butschkau-Stiftung besuchte im Rahmen einer Delegationsreise nach Indien das German Centre Delhi.Gurgaon. Nach einem kurzen Rundgang durch die Räumlichkeiten, stellte Dr. Jana Helbig, Geschäftsführerin des German Centre Delhi.Gurgaon, den Studierenden das Konzept der German Centres vor, insbesondere des Standortes Delhi.Gurgaon. Michael Wekezer, Geschäftsführer von Rödl & Partner India Pvt. Ltd., informierte über das Rechtssystem in Indien sowie die allgemeinen Dos & Don’ts im Bezug auf Geschäftstätigkeiten. Stephan Schlipf, Geschäftsführer von BMW Financial Services, berichtete über Finanzdienstleistungen in der Automobilindustrie, sowie die Besonderheiten für BMW in Indien.


08.03.2016: Seminar zum Budget 2016-17 in Zusammenarbeit mit dem VDMA und ASA & Associates LLP

Anlässlich der Veröffentlichung des Union Budgets 2016-17 veranstaltete der VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) in Zusammenarbeit mit ASA & Associates LLP im German Centre Delhi.Gurgaon ein Seminar. Das Budget hat weitreichende Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft und lässt die strategische Ausrichtung der nächsten zwei bis drei Jahre erkennen, weshalb eine genauere Auseinandersetzung anzuraten ist. Nachdem Rajesh Nath, MD VDMA India, das Seminar eröffnete, stellten Sunil Arora und Sundeep Gupta von ASA eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte des Budgets vor und gaben zusätzlich einen Überblick über die geplante Goods and Service Tax (GST).


01.03.2016: Wirtschaftstag Indien 2016 - Unternehmer berichten, Mannheim

Der Wirtschaftstag Indien am 1.3.2016 in der IHK Rhein-Neckar hilft Neueinsteigern im Indien-Geschäft durch Austausch mit den Referenten und Teilnehmern ihr Marktpotential sowie Chancen und Risiken besser einzuschätzen. Indien-erfahrene Teilnehmer erhalten wertvolle Tipps und Anregungen, wie sie ihr Indien-Geschäft noch erfolgreicher gestalten können.

Indien-aktive Unternehmen berichten über ihre Erfahrungen vor Ort zu wichtigen Themen und Entwicklungen: Vertriebsstrategie, Gründung und Steuerung der Tochtergesellschaft, Produktion in Indien, Umsetzung von Bauprojekten, Steuerfragen und Controlling sowie Herausforderungen eines Joint Ventures. Indien rückt als Stabilitätsanker in einer immer volatiler werdenden Umgebung stärker in den Fokus deutscher Unternehmen bei ihrer globalen Strategieausrichtung.

Der Internationale Währungsfonds prognostiziert für Indien ab 2016 das deutlich höchste Wachstum unter allen großen Schwellenländern. Informieren Sie sich beim Wirtschaftstag Indien, wie Sie das Potential am besten nutzen oder ausbauen können. Das German Centre Delhi.Gurgaon ist mit einem kleinen Stand auf der Veranstaltung dabei. Ansprechpartnerin ist Vera Brielich vom German Centre-Team in Stuttgart.

Mehr Informationen und das Anmeldeformular finden Sie im Veranstaltungsflyer Wirtschaftstag Indien 2016.


25.02.2016: Frühstücksseminar: Personalmanagement im Indiengeschäft – Mitarbeiter gewinnen, führen, halten, German Centre Delhi.Gurgaon & Maier und Vidorno

Der richtige Umgang mit Mitarbeitern und Kollegen spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle bei den Geschäftsaktivitäten in Indien. Ob beim Markteintritt oder der Marktexpansion, der langfristige unternehmerische Erfolg hängt nicht zuletzt davon ab: Wie finde und binde ich gute Mitarbeiter? Wie bilde und manage ich Teams? Vor diesem Hintergrund veranstaltete das German Centre Delhi.Gurgaon in Zusammenarbeit mit Maier und Vidorno eine Informationsveranstaltung zum Thema „Personalmanagement im Indiengeschäft“. Deepmala Datta Human Resource Experte von Maier+Vidorno vermittelte hierzu und zu weiteren Fragestellungen nützliche Tipps und veranschaulichte wie die indische Kultur und das richtige Personalmanagement in Indien Geschäfte beeinflussen. 


27.01.2016: "Fraud Control" - Frühstücksseminar mit SKP

In einem dynamisch-wirtschaftlichen Umfeld sind Unternehmen einer Vielzahl von Risiken wie z.B. Betrug ausgesetzt. Mit dem Companies Act 2013, welcher dem Rikisomanagement und der Verhinderung/Erkennung von Betrug erhebliche Bedeutung beimisst, sind Unternemen gefordert ein stabiles Mittel zur Handhabung von Betrugsrisiken zu entwickeln.

Vor diesem Hintergrund veranstaltete das German Centre Delhi.Gurgaon in Zusammenarbeit mit SKP ein Frühstücksseminar zum Thema "Fraud Control". Eine Networking Session eröffnete die Veranstaltung. Im Anschluss wurden den Teilnehmern die wichtigsten Trends im Rahmen von Betrugsfällen in Indien erklärt. Im Zuge der Präsentation gaben die Referenten einen Überblick über die wichtigsten Elemente im Rahmen von Betrugskontrolle: Whistleblowing, Untersuchung, Betrugsbekämpfung sowie Unternehmenskultur. Die Vortragenden veranschaulichten ihre Fakten und Theorien mit Hilfe von Fallstudien.


23.01.2016: Erfolgsfaktoren für die Indo-Europäische Geschäftsentwicklung, Mumbai

CIEBS (Centre for Indo-European Business Studies) veranstaltete ein Seminar zum Thema “Erfolgsfaktoren für die Indo-Europäische Geschäftsentwicklung“ am 23. Januar 2016, im Taj Lands End, Bandstand, Mumbai. Die Referenten - Dr. Dennis De, Dr. Jana Helbig, Mr. Sudhakar Kasture und Herr Kannappa Rayappa vermittelten wertvolle Einblicke darüber wie die indoeuropäischen, insbesondere die deutsch-indischen, Geschäftsaktivitäten mittels interkulturellem Verständnis und spezieller Strategie erfolgreich zu realisieren sind. Im Anschluss folgte eine Diskussionsrunde bei der die Referenten Fragen der Teilnehmer beantworteten.


# #

Ein Gemeinschafts-
unternehmen von:








Verbundpartner der
Sparkassen-Finanzgruppe.

Karte Indien
Karte rechts
Karte unten
# Startseite | Drucken | 25.07.2017 - 02:56 #

© German Centre Delhi.Gurgaon